Wettbewerb 2018/2019

Im Wettbewerb wurden aus allen eingegangenen Bewerbungen 13 Orchester nominiert: Die Konzerte dieser Orchester wurden zwischen 1. Januar und 1. Juli 2019 von einer dreiköpfigen Fachjury besucht. Die Juroren, die alle Kenner der Jugendorchesterlandschaft sind, waren begeistert von der Freude und Energie, mit denen alle nominierten Orchester an die besonderen Anforderungen unseres Preises herangegangen sind. Viele Projektteams hatten eine ganze Fülle von kreativen Ideen und Themen, die dann im Konzert auf vielfältigste Weise umgesetzt wurden. Wir freuen uns sehr darüber, dass die meisten Orchester auch den Gedanken, möglichst viele Orchestermitglieder an allen Bereichen der Konzertorganisation zu beteiligen, vorbildlich realisiert haben.

Wir gratulieren sehr herzlich zu diesen tollen Leistungen! Und ein besonderer Glückwunsch geht natürlich an die

Preisträger im Wettbewerb 2018/2019 ...

Die Entscheidung wurde bei einem Treffen aller Juryvorsitzenden am 27./28. Juli in Weikersheim getroffen. Dabei wurden alle Projekte noch einmal vorgestellt, und die Bewertungen und Berichte intensiv angeschaut und diskutiert. Die Entscheidung war nicht leicht zu treffen, weil so viele tolle Beiträge dabei waren. Wir hoffen, dass alle Ensembles, die leider keinen Preis erhalten, trotzdem etwas gewonnen haben: neue Impulse und Ideen, ein unvergessliches Konzert und ein tolles Gemeinschaftsgefühl!

Vertreter aus allen Orchestern, die nominiert waren, laden wir vom 27.11. – 01.12.2019 zu einem Orchestercamp nach Weikersheim ein: Junge Musikerinnnen und Musiker aus ganz Deutschland musizieren gemeinsam und präsentieren sich zum Abschluss im Konzert. Dann werden auch die Preise überreicht und die Jugendlichen stellen selbst noch einmal alle Konzertprojekte vor, die für den Deutschen Jugendorchesterpreis 2018/2019 nominiert waren. 

 

Der deutsche Jugendorchesterpreis

In dem von der Jeunesses Musicales Deutschland seit 1996 alle zwei Jahre durchgeführten Deutschen Jugendorchesterpreis ist eindrücklich zu erleben, welche Begeisterung und welches Engagement bei jungen Orchestern zu finden sind. In all dieser Zeit hat eine Fülle von tollen Projekten gezeigt: Allein schon das Mitmachen ist ein Gewinn!

Teilnehmen

können alle Jugendorchester und Blasorchester, die in sinfonischer Besetzung spielen.

Preise

1. Preis: 3000 €
2. Preis: 2000 €
3. Preis: 1000 €

Altersgrenze

Maximal 20% der Orchestermitglieder dürfen älter als 20 Jahre sein.

Coaching

Alle Orchester, die mit ihrer Konzertidee für den Deutschen Jugendorchesterpreis nominiert werden, erhalten vor Ort ein professionelles Coaching für die Vorbereitung ihres Wettbewerbs-Konzertes.

Entscheidung

Alle nominierten Orchester spielen vor heimischem "Fanpublikum" ein Wettbewerbskonzert, das von einer jeweils dreiköpfigen JMD-Fachjury besucht wird. Bewertet wird mit Hilfe eines standardisierten Bewertungsbogens. Um der Individualität des jeweiligen Konzerts und dem dahinter steckenden Engagement gerecht zu werden, findet im Anschluss an das Konzert jeweils ein Gespräch der Juroren mit dem Projektteam oder Mitgliedern des Orchesters statt.

Nachdem alle Wettbewerbskonzerte stattgefunden haben, kommen die Vorsitzenden aller Jurys zur Finaljurytagung in Weikersheim zusammen. Hier werden zunächst Projektdokumentationen sorgfältig durchgesehen. In der anschließenden Diskussion berichten alle Vorsitzenden, ergänzend zu den Bewertungsbögen und schriftlichen Berichten, noch einmal persönlich und setzen sich leidenschaftlich für „ihre“ Orchester ein. All diese Punkte, Argumente und Eindrücke zählen zusammen und fließen in die Entscheidung ein.

Kontakt

Wenn ihr Fragen zum Deutschen Jugendorchesterpreis habt, steht euch Anja Knab zur Verfügung. Ruft einfach an oder schreibt eine Email:

Jeunesses Musicales Deutschland
Anja Knab
Telefon: 07934 9936-31
Email: jop(at)jeunessesmusicales.de