Mehr als (nur) den Takt schlagen - Fortbildung für Jugendorchesterleiter*innen

06.10.2018 - 13.10.2018
Weikersheim
Zielgruppe:
Orchester-/Ensembleleiter*innen, Schul, Musikschul- und Kirchenmusiker*innen - mit mehr oder weniger Dirigiererfahrung - sowie Musikstudierende, die mit Motivation und Erfolg ein Jugendorchester leiten wollen.

Kursinhalt:
'Orchester sind seltsame Wesen!' (Sir Simon Rattle)
Das gilt erst recht für Jugendorchester. Sie zu leiten, ist eine besondere Herausforderung und Leidenschaft. Junge Leute sind heute sprunghafter und gleichzeitig anspruchsvoller. Sie gilt es zu begeistern. Dirigentisches Handwerk, genaues Hinhören, klare Hinweise geben, stets mit Zuwendung und motivierend, Herausforderung bieten, aber auch ein echtes 'Abenteuer Musik' vermitteln, junge Menschen ermutigen, das Ganze mit Freude managen und nach Außen präsentieren - das braucht 'Jugendorchester' heute. Und das versucht diese Fortbildung zu vermitteln.
Für die Registerproben und die Arbeit im Tutti steht ein Jugendorchester zur Verfügung. Am Ende des Kurses findet ein Werkstattkonzert statt.

Repertoire:
J.Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 5
J. Hummel: Doppelkonzert für Klavier und Violine, 1. Satz
F. Mendelssohn Bartholdy: Italienische Sinfonie Nr. 4, 2. Satz
F. Schubert: Sinfonie Nr. 8 'Die Unvollendete' , 1. Satz
H. Shore: The Lord of the Ring - The Two Towers

Dieses Repertoire muss vor der Fortbildung im Selbststudium gut vorbereitet werden.

Zeitplan:
Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, einzelne andere aktuell gearbeitete Werke mitzubringen, um Fragen und Problemstellen zu behandeln. Diese werden jedoch nicht im Orchester gespielt.

Es werden bis zu 12 aktive Teilnehmer*innen zugelassen. Eine passive Teilnahme für eine begrenzte Teilnehmerzahl ist nach Absprache mit den Dozenten möglich.


Dozenten:
Frédéric Tschumi - Leipziger Universitätsorchester, EUROPERA Jugendorchester

Er ist geboren in Morgen/Schweiz uns studierte Dirigieren bei Nicolás Pasquet und Gunter kahler sowie Violine bei Ursula Dehler an der ´´Hochschule für Musik Franz Liszt´´ in Weimar. Während seines Studiums dirigierte er zahlreiche professionelle Orchester in Deutschland und der Tschechischen Republik und hat viele Jahre verschiedene Amateurorchester geleitet. Seit 2015 ist er Dirigent des Leibziger Universitätsorchesters und des Europera Jugendorchesters. 2016 war Gastdirigent beim sächsischen Landesjugendorchester und hat außerdem das Unternehmen ´´da capo-orcheatra and travel´´ mitgegründet, ein Anbieter von Orchesterreisen für Amateurmusiker.

Lorenz Nordmeyer - Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Er studierte Musik auf Lehramt an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt a. Main und Orchesterleitung an der Hochschule für Musik ´´Franz Liszt´´ in Weimar. 1999 war er Preisträger beim ersten deutschen Hochschulwettbewerb in Dirigieren.Neben der Arbeit mit professionellen Orchestern im In- und Ausland, besteht einer seiner Arbeitsschwerpunkte in der Arbeit mit Jugend- und Studentenorchestern. So leitete er u.a. das Jugendsinfonieorchester Kassel, das Landesjugendorchester Hamburg, die Akademische Orchestervereinigung Göttingen und das Collegium Musicum Weimar. Nachdem er seit 2006 Professor für Orchesterleitung an der Hochschule für Musik in Hamburg war, ist er seit 2012 Professor für Ensembleleitung in Frankfurt, wo er insbesondere im Bereich der Schulmusik unterrichtet und das dortige Collegium Musicum leitet. Seit 2017 ist er wieder in Hamburg tätig.

Orchester:
Orchester des Mädchen-Gymnasiums St. Ursula, Freiburg

Anmeldeschluss: 21. September 2018 (danach auf Anfrage)



Art:
Orchesterkurs
Zielgruppe:
Kursort:
Musikakademie Schloss Weikersheim,
97990  Weikersheim
Ansprechpartner:
Renate Egner
Tel:
07934 993619(vormittags)
Kurskosten:  530,- €, passive Teilnahme: 370,-€ (10% Rabatt f. persönliche Mitglieder)